Franz-Marc-Strasse 4, 50999 Köln
0221 / 98 54 80-11
rombach@derboersebius.de

Kategorie: Kolumne

Vom Wachsen und Gedeihen… Gedanken zur Börsebius TopTen Masterliste

Manchmal hilft auch ein Blick zurück. Was hatte ich nochmals geschrieben, als ich die letzte Börsebius TopTen Masterliste im Herbst/Winter 2019/2020 zu Papier gebracht hatte? „Vorweg: In der neuen Masterliste dominieren Pharmaaktien und Medizintechnik. Ist diese Übergewichtung wirklich eine gute Idee? Ja, ist es. Nach wie vor zeigt das Konjunkturbarometer stürmische Zeiten an. Hier gilt …

Die Zeit danach…(II) Wie gefährdet ist unser Geld? Was tut not?

Mit meiner Kolumne vom letzten Mittwoch „Die Zeit danach…Wie gefährdet ist unser Geld? Was tut not?” habe ich anscheinend genau den Nerv getroffen. Ich habe noch nie so viele Anrufe und Mails zu einem Beitrag bekommen. Dafür sage ich erst einmal ein herzliches „Vergelts Gott“. Einige Antworten auf die meisten Fragen dienen nun als Blaupause …

Die Zeit danach… Wie gefährdet ist unser Geld? Was tut not?

Ja, es ist alles richtig, was die Regierungen und Notenbanken in den letzten Tagen geleistet haben, um die ökonomischen Auswirkungen der Corona Krise, weil verheerend, zu lindern: Sie fluten die Märkte und Unternehmen mit Geld. Aber: Die gezimmerten Notprogramme gehen in die Billionen und es macht wenig Sinn, sich Gedanken zu machen, ab welcher Höhe …

Der DAX kann auch Hoffnung

Letzte Woche habe ich am Ende meiner Kolumne diesen Satz geschrieben: „So gesehen wäre es vielleicht doch gar nicht verkehrt, jetzt schon den einen oder anderen Wert zu kaufen. Nicht weil er billig ist, sondern weil es „an der Zeit“ ist.” Ich gebe gerne zu, daß ich seither immer wieder gedacht habe, na, wenn das …

Immer noch kein Grund zur Panik, zur Sorge gleichwohl

Meine heutige Kolumne fange ich mit einer ganz aktuellen Email an. „Sehr geehrter Herr Rombach, ich gehöre zu Ihren treuen Lesern und schätze Ihren Rat sehr. Mir scheint aktuell ein guter Zeitpunkt, Aktien zu kaufen, da billig. Ich bevorzuge allerdings Aktien, die ich länger halte, ständiges Umschichten des Depots ist nicht mein Ding. Hätten Sie …

Schwarzer Montag an den Börsen: Ruhe bewahren, auch wenn es schwer fällt

So etwas wie am vergangenen Montag haben viele Banker und Privatanleger seit Urzeiten nicht erlebt. Die Kurse stürzten weltweit ab und übertrafen in Verlustpunkten sogar den Crash aus dem Jahr 2001 und den aus 2008. Die weitere Ausbreitung des Coronavirus einerseits und ein Zusammenbruch des Ölpreises andererseits wurden vielfach als Ursache des Black Monday genannt …

Jetzt erst recht: Einstieg für Mutige?

In den letzten Tagen werde ich sehr, sehr oft gefragt, ob denn gerade jetzt die richtige Zeit gekommen sei, in Aktien einzusteigen. Darauf eine passende Antwort zu geben ist schier unmöglich. In Zeiten in denen die Erregung schneller ist als der Erreger selbst, können Börsennotierungen heute um zehn Prozent fallen und morgen ebenso stark wieder …

Varta, was nun? Von der Delle zum Desaster

Die Aktie des Batterieherstellers Varta scheint wie geschaffen für das Guinessbuch der Rekorde. Im letzten Jahr verfünffachte sich die Börsennotiz. Das lässt sich auch ganz gut erklären. Die Investoren feierten Varta als Lieferanten von Batterien für drahtlose Kopfhörer, vor allem Apple gehörte zu den ganz großen Kunden. Ich habe schon vor einiger Zeit ein Fragezeichen …

Shortseller: Showdown bei Wirecard

Gar keine Frage. Bei Wirecard ist Showdown angesagt. Die Leerverkäufer besitzen mittlerweile fast ein Fünftel aller Wirecard Aktien und das bedeutet, lange kann es nicht mehr gehen, bis eine Seite die Schlacht verloren hat. Wer hier als Verlierer vom Platz gehen wird, ist allerdings noch nicht ausgemacht. Alle warten auf den Ausgang der Sonderprüfung, die …

Dividendenaristokraten: Havarie einer guten Idee oder wo der Königsweg wirklich langgeht

Es gibt viele gute und schlechte Ideen bei der Aktienselektion, bei der Suche nach Werten also, die dauerhaft das Wertpapierdepot versüßen. Chartanalyse (eher schlecht, weil viel Kaffeesatzleserei), Bilanzwusler (auch nicht immer genial, weil viele Vergangenheitsdaten immer noch eine zu große Rolle spielen), Cashflowprediger (gar nicht mal so schlecht eigentlich) und – natürlich – die Anhänger …