Franz-Marc-Strasse 4, 50999 Köln
0221 / 98 54 80-11
rombach@derboersebius.de

Shortseller nehmen Continental ins Visier. Und Wirecard bleibt Feind Nummer Eins.

Shortseller nehmen Continental ins Visier. Und Wirecard bleibt Feind Nummer Eins.

Auch Shortseller feiern Weihnachten und machen Urlaub. Vermutlich sind darauf die geringeren Aktivitäten der letzten Wochen zurückzuführen. Allerdings haben sich die smarten Jungs einen neuen Feind ausgeguckt: Continental.

Und das lässt sich auch gut erklären. Der Automobilzulieferer hat per se mit der Schwäche der Branche zu kämpfen und blamiert sich zuweilen mit blöden Gewinnwarnungen.

Aber das dickste Objekt der Begierde bleibt nach wie vor Wirecard. Mittlerweile ist fast ein Fünftel der Marktkapitalisierung in Händen der Leerverkäufer. Bin gespannt, wie der Showdown ausgeht.

———————————————————————————–
Shortseller: Fluch oder Segen?

Leerverkäufer sind das Krebsgeschwür der Finanzmärkte, Verbrecher, Strauchdiebe. So schimpfen deren Gegner. Leerverkäufer, auch Shortseller genannt, decken lediglich Probleme auf, die ein Unternehmen bereits hat, aber der Markt noch nicht kennt. Sie leisten somit einen wertvollen Nutzen für die Allgemeinheit, so die Befürworter.

Ein Glaubenskrieg? Kann sein. Für mich ist ausschließlich die Frage interessant, ob ich mit Shortseller-Analysen meinen Lesern einen Mehrwert bieten kann. Ich bin überzeugt davon, dass das kluge Ausnutzen der Shortseller Aktivitäten eine prima Sache für den Anleger sein kann. Die smarten Jungs hören eben oft das Gras wachsen oder riechen vice versa nicht selten den faulen Braten.

Wenn sich Leerverkäufer einer Aktie „annehmen“, also short gehen, kann dies ein klares Indiz sein, den Wert zu meiden. Oder ihn zu verkaufen. Ebenso spannend ist aber, wenn die Shortseller das Interesse an einem Titel verlieren, also gewissermaßen von ihm „ablassen“. Hier ist es nicht verkehrt, an einen Kauf dieser Aktie zu denken.
————————————————————————————–

Und wie sieht es bei den MDAX-Werten aus? Hier erhöhten die Leeverkäufer ihr Engagement bei Sartorius ziemlich. Auf der anderen Seite ging die Beißhemmung bei Osram deutlich zurück. Klar, nach der gelungenen Übernahme durch AMS ist da jetzt die Luft raus. Dick im Geschäft ist jedoch immer noch die K+S Aktie. Bei Düngemittel und Salzhersteller liegt die Zahl der ausgeliehenen Aktien mittlerweile bei nahezu zehn Prozent.

————————————————————————————–

Börsebius Insidertelegramm: Shortseller Info

Im neuesten Börsebius Insidertelegramm finden Sie ganz aktuell neben den Insideraktivitäten ebenso spannende Informationen auch zu Shortselleraktivitäten.

Welche Unternehmen sind im Visier der Leerverkäufer?
Sie werden staunen…

www.derboersebius.de , News, Insidertelegramm.
hier der passende Link:
https://www.derboersebius.de/insidertelegramm/

————————————————————————————–

Auch im neuen Jahr gilt mein Fazit:

Ich liebe Leerverkäufer. Sehr sogar. Sie geben uns Hinweise, die sie uns im Grunde nicht freiwillig geben. Sowas nennt man Kollateralnutzen. Das gefällt mir sehr.

Bleiben Sie mir gewogen, ich bin es auch.
Über Anregungen für Themenvorschläge freue ich mich sehr.

Stets, Ihr
Reinhold Rombach
„Börsebius“