Franz-Marc-Strasse 4, 50999 Köln
0221 / 98 54 80-11
rombach@derboersebius.de

Aktien für Querdenker Börsennotierte Batteriehersteller sind rar – aber sexy.

Aktien für Querdenker Börsennotierte Batteriehersteller sind rar – aber sexy.

Elektromobilität ist ein Jahrhundertthema. Die Nachfrage nach Elektroautos steigt rasant und in diesem Zusammenhang stellt sich die wichtige Frage, wer kontrolliert eigentlich die Produktion der so wichtigen Batteriezellen?

Und vor allem, profitiere ich als querdenkender Aktionär von diesem Megatrend, also der Zukunft der Automobilindustrie?

Da fängt das Elend schon an. Nur einige wenige Unternehmen weltweit stellen Batteriezellen her, was schon mal schlecht für die Automobilindustrie per se ist. Ich will ja jetzt nicht so weit gehen zu behaupten, dass damit die bisherige Zurückhaltung der Kfz-Bauer zu tun habe, aber von der Hand zu weisen ist das durchaus nicht. Wahr ist, dass die großen Hersteller mittlerweile allesamt auf der Suche nach Kooperationspartnern sind, wie etwa Toyota und Panasonic, um ihre – bisherige – Abhängigkeit zu reduzieren.

Fakt ist: Die Batteriehersteller sind an zwei Händen abzuzählen. Da gibt es die Schwergewichte LG Chem und Panasonic und Samsung SDI und die aggressiv wachsenden Neulinge im Markt wie BYD und vor allem CATL, beide aus China.

Wer sich in Deutschland an solchen Werten beteiligen will, schaut schnell in die berühmte Röhre. Ein Börsenhandel findet oft nur als Zweitbörse statt und da kann es auch schon mal relativ wenig Umsätze geben. Das ist echt blöd.

Und was ist in diesem Zusammenhang mit Varta? Deren Aktien kennt nahezu jeder. Allerdings hat Varta seinen Schwerpunkt im Bereich von Minibatterien, etwa für Hörgeräte. Dort verdienen die auch gutes Geld. Das ist allerdings im Kurs schon einigermaßen vorweg genommen. Varta hat aber mit dem Megathema Elektroautos relativ wenig zu tun und spielt als Querdenker-Aktie demnach keine Rolle.

Fazit: Börsennotierte Batteriehersteller mit Schwerpunkt Automobile und einem funktionierendem Handel hierzulande sind rar. Wirklich rar. So richtig sexy sind meiner Meinung nach nur BYD und Panasonic. Manch andere Werte sind ansonsten nur an ausländischen Börsenplätzen vernünftig zu handeln. Eine solche Einengung ist echt nicht schön, aber wie sagt der Kölner in so einem Falle? Wat wellste maache? Da machste nix. Aber BYD und Panasonic sind ja durchaus eine interessante Alternative. Reizvoll genug für Querdenker.

Bleiben Sie mir gewogen, ich bin es auch.

Über Anregungen für Themenvorschläge freue ich mich sehr.

Stets, Ihr
Reinhold Rombach
„Börsebius“