Formycon, was nun? Oder des Pudels hinterhältiger Kern…

  Riesengewinne sind toll, aber nicht die Norm Ja, es ist schon ein beruhigendes Gefühl, wenn in der Börsebius TopTen Masterliste seit Herbst/Winter ein fettes Gewinnpolster von (immer noch) 30 Prozent aufgelaufen ist. Bei der Baader Bank schiebe ich ein sagenhaftes Plus von 167 Prozent vor mir her. Die ebenfalls neu in die Liste aufgenommenen …

Des Kaisers neue Kleider oder wie die drohende Pleite der Greensill Bank Tausende Festgeldsparer um den Schlaf bringen kann

  „Wenn wir schon nicht spielen können, inszenieren wir eben selbst ein tolles Stück“. Die Bühnen der Stadt Köln verbuddeln schon seit Jahren zig hunderte von Millionen in der Sanierung der Oper und haben – natürlich – zur Finanzierung derselben saftige Kredite aufgenommen. Der Clou: Statt die Gelder schön brav zu hüten, wurde ein Teil …

Gegessen wird immer

  Ach, hätte ich doch nur Aktien von Lidl, Aldi und Rewe gekauft! In der Coronakrise verdiente sich der Lebensmittelhandel eine goldene Nase und ich wäre beim Geldeinsammeln „voll“ dabei gewesen. Blöd halt nur, daß es Aktien von Lidl, Aldi und Rewe leider nicht gibt. Wäre auch zu schön gewesen. Und was ist mit Fast …

Das Unbehagen wächst

  Langsam mache ich mir Sorgen. Vor exakt 10 Tagen hatte ich bei meiner Börsebius TopTen-Masterliste noch mehr als 32 Prozent Gewinn zu Buche stehen, was mir an sich eh schon unheimlich war. Und immer noch ist. Es ist im Grunde kein gutes Zeichen für die Börsen, wenn in nur ein paar Monaten solche Gewinne …

„Spreu und Weizen“: Die Börsebius Lesermitmach-Kolumne

  Eingedenk des Wissens, daß eine Kolumne immer nur spannend und aktuell ist, wenn der Kontakt zum Leser nicht verloren geht, habe ich vor gut knapp zwei Jahren das neue Format „Spreu und Weizen“ ins Leben gerufen. Meine treuen Börsebius Fans schreiben mir ja relativ viel und ich bekomme ja auch einigermaßen oft Anrufe zu …

Das geheime Wissen der Bosse: Lohnen sich eigentlich Insiderkäufe?

  Die Idee ist frappant. Einfach schauen, was Insider so machen und nix wie hinterher. Gemeint sind die sogenannten Organkäufe von Vorständen und Aufsichtsräten börsennotierter Gesellschaften. Diese müssen Käufe (und natürlich auch Verkäufe) von Aktien des eigenen Unternehmens sofort an die Aufsichtsbehörden melden. Und die Informationen werden dann auch postwendend von der BaFin veröffentlicht (www.bafin.de). …

ETF-Nachlese: Auf Tassensuche

  Wenn eine Kolumne einen wunden Punkt getroffen hat, merke ich das immer an der Zahl der Zuschriften und Telefonate darauf. Ein Spitzenplatz gebührt dabei schon jetzt meinen Ausführungen von letzter Woche unter dem Titel „ETF: Lug &Trug & Exotenspielchen“. Von „nicht mehr alle Tassen im Schrank“ bis „endlich greift das mal jemand auf“ variieren …

ETF: Lug & Trug & Exotenspielchen

  Seit Jahren hasse ich ETF, genauer, was aus ihnen gemacht wurde. Das wissen ja auch schon viele meiner Börsebius Leser. Allerdings will ich Ihnen dieses Finanzinstrument nicht mit Gewalt ausreden, wer von ETF, also börsengehandelten Indexfonds, überzeugt ist, soll sie auch weiter mögen. Mit erhobenem Zeigefinger jemanden zum Glück zwingen zu wollen, ist ebenso …

Börsebius TopTen-Masterliste: Tolles Kursfeuerwerk bei mehreren Werten

  Wenn ich ganz ehrlich bin, wollte ich heute einen ganz anderen Börsebius schreiben. Im Themenköcher habe ich gerade den Bitcoin, die irre Verschuldung und auch mal wieder was Neues zu meiner Wasserstoff-Ampel vom Stapel zu lassen. Das alles kann und soll also warten, denn viele Anrufer und Mails bezogen sich in den letzten Tagen …

Shortseller: Die Jungs, die das Gras wachsen hören und wie wir davon profitieren können

  Gar keine Frage. Auch und gerade in Corona Zeiten gibt es Shortseller, die etlichen Unternehmen zu Leibe rücken. Und deren Aktien verkaufen, die sie noch gar nicht besitzen. Die Zunft der Leerverkäufer hat derzeit mehr oder weniger Hochkonjunktur und es ist durchaus interessant, wer ihnen gerade so vor die Flinte gelaufen ist, wobei manche …